Sonntag, 30. Januar 2011

Hundekneipp-Tag

Ich treffe mich mit meinen Freunden zum Spielen ja immer auf einer supertollen, großen Wiese. Da flitzen wir dann rum und jagen uns oder wir halten auch schon mal ein kleines Kämpfchen ab. Weit und breit ist kein anderer zu sehen.

Aber, manchmal (besonders im Sommer) sind da auch Menschen (meistens Männer) und die kloppen immer mit so einem langen Stiel gegen kleine weiße Bälle. Wenn sie die kleinen Bälle treffen, fliiiiiegen die ganz weit.
Na ja und wenn die Menschen dann auf unserer Wiese sind, dürfen wir da nicht spielen.
Heike sagt dann immer, die Golfer sind auf ihrem Übungsplatz und deshalb darfst du da jetzt nicht hin.
Finde ich ganz schön blöd, weil, ich könnte doch hinter den kleinen Bällen her rennen und mitspielen.

Ok, jedenfalls ist auf der Wiese eine grooooße Sandgrube (diese Sandgrube graben wir nach unserem Toben nochmal so richtig um, damit ich dann zu Hause auch noch Sand zum Spielen habe). Nach dem vielen Schnee und dem vielen Regen war der Sand verschwunden und die Grube war mit Wasser gefüllt.
Boh, hatte das ein Spaß gemacht, dadurch zu laufen. Gut, dass Adyas Menschen so ein Fotodings mit hatten und ich Euch die Bilder noch zeigen kann.


Oh, was sehe ich da
liest jetzt auch meine Geschichten. Huhu Christine, grüß mal den Bubu, den Rory, Merli Malone und alle anderen von mir.
Geht mal Christine auf ihrem Blog besuchen, die macht gaaaanz tolle Sachen und woooohnt ganz weit weg.
 
Ich wünsch Euch ein schönes Wochenende
Euer

Kommentare:

  1. Ja Henry, das könntest du sicher. Und du würdest die kleinen weißen Bällchen immer wieder zurückbringen. Ungerecht finde ich das Verbot.
    Liebe Grüße
    Irmi, die vom Neckarstrand

    AntwortenLöschen
  2. Huhu Henry,
    toben...baden...im Sand buddeln...harmlose Kämpfchen...das muß ein kleines Hundeparadies sein. Schade, daß ihr da nicht noch die kleinen weißen Bälle apportieren dürft. Das wäre doch die Krönung des Ganzen.
    Bringst Du auch so gerne Sand mit heim? Ich schätze mal in dein langes und schönes Kuschelfell paßt noch viel mehr rein, als in meins.

    Liebe Grüße von Barny
    und von Frauchen natürlich auch. ;-)
    Wir wünschen euch einen schönen Sonntag

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Henry!

    Das sieht ja nach irrsinnig viel Spaß aus!!!

    Dass die Golfer dich nicht mitspielen lassen ist ja mal wieder typisch für Zweibeiner! Solche Spaßbremsen! Dabei würdest du ihnen ihre Bälle bestimmt auch ganz artig zurückbringen, dann müssten sie nicht selbst hinterher laufen!

    Wir haben hier ein echtes Kneipp Bad zwei Häuser weiter... Aber da steht ein Schild: "Hunde verboten!" Blöd oder?
    Vielleicht kannst du Heike überreden, dass sie ein Schild bastelt auf dem steht: "Golfer verboten!" das könntest du dann dort aufhängen! Das wär doch was oder?

    Liebe Grüße
    Melli

    AntwortenLöschen
  4. Vielleicht ist das ja noch mal 'ne Idee für 'ne neue Trendsportart... Hundegolf. Wir könnten uns das gut vorstellen, und die Golfer bräuchten auch nicht mehr ihre Bälle suchen. Aber solange die Golfer Euch nicht dabei haben wollen, ist es schön, wenn Ihr die golflose Zeit so toll nutzen könnt. Sieht jedenfalls nach 'ner Riesenportion Spaß aus.

    Liebe Grüße
    Flutterby und Birgit

    AntwortenLöschen
  5. Oh, das sieht nach sehr sehr viel Hundespaß aus. Ihr seid eine tolle Truppe und langweilig ist es bei Euren Treffen sicher nie. Da gibt es auch bestimmt jede Menge zu lachen.
    GlG Bernstein

    AntwortenLöschen