Sonntag, 6. Mai 2012

ich weiß, ich weiß

wir haben uns lange nicht gemeldet. Aber es gibt uns noch. :-)
Ich will mich da jetzt auch nicht raus reden. Grübel - schaff ich mir eben ein nettes Mädel an, die für mich in die Tasten haut, da kann die Heike mal sehen, wie das fluppt.
Neee, war ja nur Spaß. Auf meine Heike lass ich nix kommen. Die hab ich viel zu gern, auch wenn sie manchmal kräftig mit mir schimpft.
Ja, ist noch garnicht so lange her, da hat sie mir sogar gedroht: mein lieber Freund, wenn du nicht aufhörst, draussen alles zu probieren und zu fressen, dann bekommst du für's Gassigehen einen Maulkorb verpaßt. Ohweia, das hat gesessen.
Naja, ich hatte draußen etwas gefressen und danach ging es mir aber mal richtig übel. Ich hatte solche Bauchschmerzen (mein Bauch war richtig dick aufgeblasen), der Klaus durfte mich nicht anfassen und hinlegen, das ging mal garnicht. Und dann hatte ich so ein weisses, blasiges Zeugs vor meinem Maul (ich glaub, der Klaus hat dazu Schaum gesagt), na und da war dann mein Klaus in heller Aufregung, Heike nicht da, was mach ich bloß. Tierarzt anrufen, hoffentlich erwisch ich den, ist ja Samstag, sonst ab in die Tierklinik. Mein Doc war Gott-sei-dank in der Praxis, ab ins Auto (springen ging nicht), also musste mich Klaus da rein heben/schieben, mit gefühlten 100 Sachen durch die Stadt. Und dann hat der Doc mich untersucht, auf meinen Bauch gedrückt, SCHMERZ!!!, Fieber gemessen -sehr unangenehm-, und 6 Spritzen in meinen Körper gehauen, gegen jede Art von Vergiftung eine Sprite!!!
Dann wieder ab nach Hause, mein Gott, mir ging's noch schlechter als vorher. Und dann hab ich geschlafen, einen ganzen Tag lang. Als die Heike Sonntag Abend wieder nach Hause kam ging es mir schon wieder etwas besser, bloß nix anmerken lassen. Ich musste dann noch eine Woche lang Pillen schlucken, 2 Tage durfte ich garnix fressen und dann jeden Tag ein bisschen und Schonkost und keine Leckerlis. Oh Mann, das war eine harte Zeit.
Ok, jetzt ist alles wieder in Ordnung und alles geht seinen gewohnten Gang.

Hey, Andrea von Andi-Bears, danke noch für die Leckerlis. Einen dicken Knutscher für Dich.

Morgen gibt es wieder mehr von uns.

Tschüss, habt noch einen schönen Sonntag
Euer
 





Kommentare:

  1. Henry, das war ja echt übel. Also zukünftig nix mehr fressen, was da rumliegt. Mir ist jetzt echt ein Stein vom Herzen gefallen, dass es bei Euch wieder ok it.
    Ganz liebe Grüße von
    Eurer Irmi

    AntwortenLöschen
  2. Oh Henry, you poor baby. We are so saddened that you were sick. Hopefully you will not eat anything that isn't good for doggies. Tummy aches hurt and then off to the ER (and that is plenty scary).

    Please be careful and get lots of rest and listen to your humans. I know, sometimes it seems like they won't let us have any fun - but they love us and know what is good for us and what will harm us.

    Woof ♥
    Molly & Jessie

    AntwortenLöschen
  3. Henry was machst den du für Sachen *schimpf*

    Warum ist du denn auch alles was dir vor die Schnauze kommt. Ich hoffe du lässt das jetzt.
    Mensch das hätte böse ausgehen können, zum Glück hat Klaus gleich reagiert..

    Aber schön dass es dir wieder besser geht. Fühl dich mal ganz dolle geknuddelt...

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Henry, du machst ja Sachen. Ich hoffe das Du jetzt nicht mehr alles draußen probierst. Fühl dich gedrückt und mit den Leckerchen, immer wieder gerne ;o)

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  5. Du meine Güte Henry das ist ja die reinste Horrorgeschichte! Wie gut, dass sie ein Happyend hat.
    Es grüssen Trudy und DIE TIBIS

    AntwortenLöschen
  6. Oh Henry! Ich schimpfe auch immer mit meinem Bobby. Er ist so stur und frisst und leckt allen Mist ein. Er war auch schon mehrmals sehr krank, musste viele Untersuchungen, Spritzen und Medis hinnehmen, aber er lernt es nicht. Hoffentlich bist Du etwas klüger.

    Liebe Grüße
    Ulrike

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Henry,
    was machst du blos für Sachen. Ein Glück das es dir wieder gut geht. Mann, da sind wir aber froh. Hast uns einen ganz schönen Schrecken eingejagt.
    Liebe wauzis von Emma und Lotte

    AntwortenLöschen
  8. Oh je Henry, da bin ich aber froh das es dir wieder gut geht!!! Paß bloß auf dich auf und friß nicht alles was so rumliegt!!
    Liebe Grüße
    Gitti

    AntwortenLöschen
  9. Bin ich froh Henry, dass du versprichst nicht mehr alles was so interessant riecht beim Gassigehen gleich in dein Maul zu nehmen und zu fressen...solche Schrecken kann ein Frauchen nämlich gar nicht gebrauchen.
    Viel Liebe Grüße Gaby

    AntwortenLöschen
  10. Ach Henry, du machst aber auch Sachen... ich kann mir gut vorstellen, dass der arme Klaus da im Dreieck gesprungen ist.
    Unsere Jenny ist ja auch so ein absolut alles Fresser... aber wie du gemerkt hast, kann das auch schief gehen. Nimm lieber ein paar Leckerchen von Heike und Klaus mehr und lass den anderen Kram liegen... sonst macht Heike am Ende noch die Drohung mit dem Maulkorb wahr...
    Liebe Grüße
    Melli

    AntwortenLöschen
  11. Um Himmels Willen, Henry!!! Was machst Du denn für Sachen??? Wir sind nur erleichtert, dass Du das Ganze so gut überstanden hast und hoffen, dass Du daraus gelernt hast. Mach sowas bloß nie wieder!

    Liebe Grüße
    Flutterby und Birgit

    AntwortenLöschen
  12. Oh poor Henry! Sorry to hear you have been so sick but really pleased to hear you are now getting better:o))
    Take care now and have a good week.
    Hugs & Woofs Lyn, Millie & Amy xx

    AntwortenLöschen
  13. Lieber Henry, was machst Du auch nur für Sachen! Da bin ich ja sehr froh, daß alles gut gegangen ist und es Dir wieder gut geht! Und in zukunft schön aufpassen, was Du alles findest ;O)

    Ich wünsch Dir einen guten Start in die neue Woche und ganz liebe Grüße an Heike!
    ♥ Allerliebste Grüße Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  14. Oh Hund!! Was machst du nur?! Nix fressen was draußen einfach so rumliegt.... nee ehrlich, ist wirklich gefährlich. Ein Nachbarshundi ist nicht nur Schaum, sondern Blut aus dem Maul gekommen (den Rest möchte ich nicht erzählen). Es gibt leider leider auch einige böse Menschen.

    Aber schön, dass es dir besser geht!!

    Liebes Drückerchen, Barbara

    AntwortenLöschen
  15. Dear Henry, did you at something that had gone off. Just be careful, we don't want you sick again.
    Hope you are feeling better and can have a few treats by now.
    Hugs
    Wilbur

    AntwortenLöschen
  16. Wozu guck ich eigentlich Horrorfilme im Fernsehen ????? Das hier haut ja alles um.
    Du ARMER Kerl !!!!!!!!

    Aber ich kenne das. Frauchen beobachtet mich immer, auf jedem Spaziergang. Und wenn ich anfange zu lecken, wird gleich gemeckert. Nun, nach dieser Geschichte kann ich es verstehen.

    Ich bin froh, das es dir wieder besser geht.
    Hoffentlich lernst du daraus. Zumindest müssen deine Leinenführer ein schärferes Auge auf dich haben *ggggg*.

    Ich drück dich ganz feste
    Angus

    AntwortenLöschen
  17. Na du machst ja Sachen, Henry, Mensch, das geht ja unter die Haut....GottseiDank ist wieder alles Okay, und hoffentlich was gelernt? Die Leckerlies sind wirklich besser als das, was draussen runliegt.....Wünsche Euch eine gute Woche.

    LG MOna

    AntwortenLöschen
  18. Meine Güte ... das liest sich furchtbar !!! Lass dich mal lieb drücken! Schön, dass es dir wieder gut geht. Da hast du deinen Menschen aber einen großen Schrecken eingejagt!
    Liebe Grüße Diana

    AntwortenLöschen